AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen für WOHLFÜHLBOOTE
der Mika Productions GmbH, Frankfurter Chaussee 30, 15370 Fredersdorf-Vogelsdorf

Die nachstehenden Bedingungen sind Bestandteil aller durch die o.a. Firma abgeschlossenen Mietverträge für Hausboote. Durch eine Buchung erkennt der Mieter die AGB für sich und sämtliche mitreisenden Personen an.

§1 Mietvertrag

Die Willenserklärung des Mieters kommt zustande durch eine Onlinebuchung auf der Webseite www.wohlfuehlboot.de oder durch Übersendung aller buchungsrelevanten Daten per Mail oder durch telefonische Bestellung; diese Vorgänge stellen jedoch zunächst nur eine einseitige Willenserklärung des Mieters dar. Erst nach Eingang der Anzahlung auf dem Konto des Vermieters und nach Übersendung einer entsprechenden Bestätigungsmail an den Mieter, in der der Vermieter den Zahlungseingang bestätigt, kommt der Vertrag durch beidseitige Willenserklärung endgültig zustande.

Bei Zahlungsverzug hinsichtlich sowohl Anzahlung als auch sämtlicher anderer eingeforderter Zahlungen des Mieters ist der Vermieter berechtigt, fristlos vom Vertrag zurückzutreten. In diesem Fall steht dem Vermieter eine Entschädigung entsprechend den unten aufgeführten Bestimmungen über den „Rücktritt des Charternden“ zu.

Der Vertrag kommt zustande zwischen der Mika Productions GmbH und dem namentlich genannten Mieter für bis zu 3 weitere bei der Buchung samt Geburtsdatum und Adresse zu benennende Personen. Eine personelle Abweichung der Bootsbelegung sowie eine Weiter- oder Untervermietung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Mika Productions GmbH zulässig.

§2 Pflichten der Mika Productions GmbH

Der Bootsvermieter verpflichtet sich, das Hausfloß zum vereinbarten Termin in betriebsbereitem Zustand für die Mietzeit zur Verfügung zu stellen. Ein Anspruch auf ein bestimmtes Hausboot besteht nicht, es sei denn, es wurde ausdrücklich vereinbart. Die Gestellung eines gleichwertigen, anderen als in der Buchungsbestätigung zugesagten Boots ist möglich. Abweichungen hinsichtlich Ausstattung, Ausrüstung und Inventar behält sich der Vermieter vor.

Sofern der Vermieter, auch infolge von Eigenverschulden, nicht in der Lage ist, das gebuchte Hausboot für den gesamten oder einen Teil des Mietzeitraums zur Verfügung zu stellen, so ist er berechtigt, vergleichbaren Ersatz zu beschaffen oder vom Vertrag zurückzutreten. Im Rücktrittsfall wird der Mietzins zurückerstattet. In diesem Fall erhält der Mieter eine Entschädigung in Höhe von 1/6 des Wochenmietpreises je versäumtem Miettag. Weitergehende Schadensersatzansprüche des Mieters, auch für notwendiggewordene alternative Unterbringung während der ausgefallenen Mietzeit, sind ausgeschlossen.

§3 Pflichten des Mieters

Es müssen sich zu jedem Zeitpunkt, an dem das Hausfloss bewegt wird, mindestens zwei je mindestens 25 Jahre alte Personen auf dem Hausboot befinden, Unter-25jährige dürfen das Hausboot zu keinem Zeitpunkt führen, andernfalls erlischt jeglicher Versicherungsschutz. Das Boot darf nicht unter dem Einfluss von Alkohol (es gelten 0,0 Promille) oder anderer die Fahrtauglichkeit einschränkender Drogen oder Medikamente geführt werden. Zu keinem Zeitpunkt dürfen sich mehr als 4 Personen an Bord befinden. Für das Führen unserer Boote ist kein Sportbootführerschein vonnöten, der Mieter versichert jedoch, dass er und jeder mindestens 25 Jahre alte Mitreisende, der das Boot führt, gem. der entsprechenden Definitionen von §6 SpFV (Sportbootführerscheinverordnung) nicht körperlich und geistig zum Führen eines Sportbootes untauglich oder unzuverlässig ist. Der Vermieter behält sich das Recht vor, dem Mieter für den Fall, dass er bei der Übergabe erhebliche Zweifel an der Eignung des Mieters bzw. des vorgesehenen Schiffsführers zum vereinbarungsgemäßen Führen eines Hausbootes hat, das Hausboot nicht auszuhändigen. Ein Rückerstattungsanspruch seitens des Charternden besteht insofern nicht.

Mit Zahlung des Buchungspreises per Überweisung oder während der Übernahme des Hausfloßes in bar entrichtet der Mieter an den Bootsvermieter eine Kaution in Höhe von 500,- €. Diese dient der Befriedigung jedweder Ansprüche der Mika Productions GmbH gegen den Mieter aus dem Mietvertrag oder aus entstandenen Schäden. Die Abrechnung und ggf. Zurückerstattung der Kaution erfolgen in angemessener Frist nach Beendigung des Mietvertrages und Rückgabe des Hausfloßes per Überweisung auf ein Konto des Charternden.

Das Rauchen, Grillen, offenes Feuer sowie die Nutzung externer Wärmequellen wie bspw. Heizlüfter, Campingkocher, Gas- oder Elektrogrill o.ä. sind an Bord nicht gestattet. Bei dem an Bord im Frischwassertank befindlichen Wasser handelt es sich nicht um Trinkwasser. Personen, die nicht schwimmen können, haben dauerhaft eine der an Bord befindlichen Schwimmwesten zu tragen.

Der Mieter verpflichtet sich, das Hausboot pfleglich zu behandeln. Den Anordnungen des Vermieters und von Behörden muss Folge geleistet werden. Der Mieter ist im Fall einer Gesetzesübertretung den Behörden gegenüber persönlich haftbar.

Der Mieter haftet für alle Schäden an Hausboot und Inventar, auch für Folge- und Ausfallschäden, die von ihm oder seiner Crew vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurden. Es ist dem Mieter untersagt, andere Schiffe abzuschleppen oder zu bergen oder das Hausboot – mit Ausnahme von Gefahr im Verzug - schleppen zu lassen. Es besteht absolutes Fahrverbot zwischen Sonnenuntergang und Sonnenaufgang, ein geeigneter und sicherer nächtlicher Liegeplatz ist mit ausreichend Reservezeit (regelmäßig: 1,5-2h) aufzusuchen.

Der Mieter verpflichtet sich, Grundberührungen der Mika Productions GmbH sofort zu melden.

Er verpflichtet sich weiterhin, sich mindestens 2x täglich aus kundiger Quelle über die Witterungsverhältnisse sowie Sonnenauf- und untergangszeiten zu informieren. Bei Vorhersage oder Eintritt schlechter Wetterverhältnisse, insbesondere vorhergesagter oder tatsächlichen Wind(böen)geschwindigkeiten ab 15 km/h, Nebel etc., beim Liegen in einem Hafen nicht mehr auszulaufen bzw. unverzüglich den nächstgelegenen Hafen aufzusuchen; anderenfalls erlischt der Versicherungsschutz. Bei Eintritt der o.a. Voraussetzungen handelt es sich aufgrund der grossen Windangriffsfläche, die ein Hausboot bietet (Segeleffekt), um Gefahr in Verzug, so dass zur Abwendung von Gefahren für Leib und Leben sämtliche geeignete, auch private, Steganlagen zum vorübergehenden Liegen genutzt werden dürfen. Das Boot ist in diesem Fall sicher zu vertäuen (sofern möglich unter Inanspruchnahme der Hilfe von kompetentem Personal, bspw. Hafenmeister), die Nutzung der Ankerstangen ist nur bei absoluter Windstille gestattet, da diese sonst verbiegen.

Eine, auch teilweise, Rückerstattung des Mietpreises aufgrund schlechten Wetters ist ausgeschlossen. Dies gilt sowohl für den Fall, dass der Mieter durch ein wetterbedingtes Fahrverbot einen, mehrere oder alle Tage seines Mietzeitraums im Hafen verbringen muss, als auch explizit für den Fall, dass schlechtwetterbedingt selbst ein Liegen im Hafen nicht ausreichend sicher ist und der Mieter das Hausboot einen, mehrere oder alle Tage seiner Miete nicht betreten darf.

Die Beachtung und Einhaltung der rechtlichen Vorschriften zum Führen des Bootes obliegt dem Mieter und Schiffsführer in eigener Verantwortung.

Der Mieter erhält bei Übergabe des Bootes eine Übersicht über das Fahrgebiet, dessen Befahrung der Vermieter gestattet. Aus Sicherheitsgründen ist die Befahrung sämtlicher Berliner Wasserstrassen mit den Hausbooten der Mika Productions GmbH nicht gestattet.

Haustiere sind auf unseren Hausbooten sowohl aus hygienischen als auch aus Tierschutzgründen nicht gestattet. Bei Zuwiderhandlung fällt aufgrund der notwendigen umfangreichen Zusatzreinigung eine Strafpauschale in Höhe von 500 Euro an. Für Schäden, die vereinbarungswidrig an Bord verbrachte Tiere am Boot oder dessen Ausrüstung verursachen, haftet der Charterer zusätzlich.

Kinder sind bei uns herzlich willkommen, mindestens 2 Personen an Bord müssen allerdings ein Mindestalter von 25 Jahren haben. Bitte bachten Sie, dass für An-/Ablege- und andere Manöver 2 voll konzentrierte Erwachsene vonnöten sind, so dass (Klein)kinder während dieser Vorgänge binnenbords sicher platziert und am besten festgeschnallt werden müssen, etwa in mitgebrachten stabilen Wipp- oder Hochstühlen.

Der vereinbarte Mietpreis umfasst das Hausboot mit Ausstattung gem. Übergabeprotokoll. Das Hausboot wird mit ausreichend Treibstoff- u. Gasvorrat übergeben, der Treibstoffverbrauch wird bei Fahrtende abgerechnet. Unsere Betten sind aus hygienischen Gründen nur mit Laken und Bettwäsche zu benutzen. Bettwäsche, Laken und Handtücher sind durch den Mieter mitzubringen.

§4 Rücktritt des Charternden, Umbuchung

Der Mieter ist berechtigt, vor Mietbeginn durch schriftliche Erklärung gegenüber dem Vermieter vom Mietvertrag zurückzutreten. Erreicht diese Erklärung den Vermieter

Eine Rückerstattung des Mietpreises seitens der Mika Productions GmbH über die sich aus der o.a. Aufstellung ergebenden Differenzen hinaus, auch aufgrund von schwerer Erkrankung o.ä., wird hiermit explizit ausgeschlossen. Für den Rücktritt aus diesen, gesundheitlichen, privaten oder sonstigen Gründen rät die Mika Productions GmbH mithin dringend zum Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung bei einem Versicherungsunternehmen freier Wahl. Gern sind wir bei der Suche eines passenden Anbieters behilflich.

Sollte seitens des Mieters eine Umbuchung auf einen anderen Termin vonnöten werden, so werden wir uns bemühen, im Rahmen freier Kapazitäten ein Angebot zu unterbreiten. Voraussetzung ist, dass der Wunsch zum Umbuchen mindestens 3 Monate vor dem geplanten Reiseantritt schriftlich bei uns eingeht, so dass wir ausreichend Zeit zur Neubelegung des freiwerdenden Termins erhalten. Für die Umbuchung wird eine Bearbeitungsgebühr von 100,- € erhoben.

Ein 14tägiges gesetzliches Widerrufrecht ab Buchung besteht nicht, da es sich bei Hausbootvercharterung um eine Reise- / Unterkunftsleistung handelt.

§5 Zahlungsmodalitäten

Der Mietpreis wird in zwei Raten erhoben. Anzahlung (50%) fällig bei Buchung (Zahlungsfrist: Geldeingang bei der Mika Productions GmbH spätestens 3 Werktage nach Buchung), Restzahlung (50%) fällig 42 Tage vor Reiseantritt. Bei Buchung weniger als 42 Tage vor Reiseantritt wird der Gesamtpreis (100%) sofort bei Buchung fällig.

Neben dem Charterpreis werden einmalige Kosten für die Endreinigung in Höhe von 50,00 € fällig. Diese sowie die Kosten für verbrauchtes Benzin (2,00 € je Liter, inkl. Handlingkosten) werden nach Rückgabe berechnet. Gas sowie Ethanol für den Kamin werden kostenfrei gestellt.

§6 Übergabe und Rücknahme des Hausbootes

Die Übergabe des Hausbootes an den Mieter erfolgt entsprechend den Festlegungen in der Auftragsbestätigung oder bei ggf. notwendiger zeitlicher Anpassung seitens des Vermieters zu den vorab per Mail mitgeteilten Zeiten. Mit der Übergabe erfolgt eine gründliche Einweisung aller Crewmitglieder sowie eine Übergabe gem. Checkliste.

Die Rückgabe des Hausbootes hat in besenreinem Zustand und mit gespültem Geschirr verbindlich zu dem in der Auftragsbestätigung angegebenen Termin am vereinbarten Ort zu erfolgen. Bei groben Verschmutzungen (z.B. Flecken in den Sitzmöbeln), behält sich der Vermieter das Erheben einer zusätzlichen Reinigungsgebühr vor.

Da andernfalls ein ordnungsgemäßer Ablauf der folgenden Übergaben nicht gewährleistet werden kann, ist eine pünktliche Rückgabe des Hausbootes essentiell wichtig. Bei verspäteter Rückgabe berechnet der Bootsvercharterer pauschalisiert folgende Vertragsstrafen:

Rückgabe 15 bis 30 Minuten nach der im Mietvertrag angegebenen Rückgabezeit: 50,00 Euro

Rückgabe 31 bis 90 Minuten nach der im Mietvertrag angegebenen Rückgabezeit: 100,00 Euro

Rückgabe mehr als 90 Minuten nach der im Mietvertrag angegebenen Rückgabezeit: 500,00 Euro Vertragstrafe je angefangenen 24h

Bei der Rückgabe nimmt der Vermieter eine Überprüfung des Motors, des Hausbootes sowie seiner Einrichtung vor. Zustand des Hausbootes und Motors, Zustand und Vollständigkeit von Ausrüstung und Inventar werden anhand einer Checkliste überprüft und festgestellt.

Für vom Mieter zu vertretenden Schäden, fehlende Ausrüstungsteile sowie andere Mängel hat der Mieter eine angemessene Entschädigung zu zahlen, die der Vermieter nach billigem Ermessen (§315 BGB) festsetzt und die von der hinterlegten Kaution in Abzug gebracht wird. Weitergehende Ersatzansprüche der Mika Productions GmbH werden dadurch nicht ausgeschlossen. Dies gilt insbesondere, wenn eine Havarie oder vom Mieter zu vertretenden Mängel oder Schäden verschwiegen worden sind. Dem Mieter bleibt der Nachweis vorbehalten, dass kein oder ein geringerer Schaden entstanden ist. Bei Überschreitung der vereinbarten Mietzeit verpflichtet sich der Mieter zusätzlich zur o.a. Vertragsstrafe zur Fortzahlung des Mietpreises (1/7 des Wochenmietpreises pro 24h Überschreitung ab 31 Minuten Verspätung bei der Rückgabe) sowie sonstiger durch die Überschreitung entstehender Kosten. Sollte durch die Überschreitung eine Anschlussmiete verloren gehen, haftet der Mieter für den gesamten entstandenen Schaden.

§7 Während der Mietzeit auftretende Mängel, Unfälle, Schäden

Im Falle eines Unfalls oder einer Beschädigung von Hausboot oder Ausrüstung hat der Mieter den Vermieter sofort telefonisch zu informieren. Dieser entscheidet dann über die weitere Vorgehensweise. Darüber hinaus hat der Mieter die Pflicht, ein Schadensprotokoll zur Dokumentation des Unfalls/Schadens gemäß Anleitung auszufüllen. Der Mieter hat gemäß Anweisung des Vermieters so zu handeln (z.B. zum Standort zurückzukehren), dass eine Reparatur rechtzeitig vor der nächsten Vermietung durchgeführt werden kann. Bei Nichtbefolgung haftet der Mieter für eventuelle Folgeschäden (insbesondere für Mietausfälle oder Schadenersatzpflicht).

Nach Meldung an den Vermieter werden notwendige Reparaturen ausschließlich durch die Mika Productions GmbH durchgeführt. Der Vermieter akzeptiert keine Erstattung von Auslagen / Kosten, die der Mieter eigenmächtig veranlasst hat (zum Beispiel Reparaturen durch Fremdfirmen o. ä.). Ein ersatzfähiger Schaden entsteht nur dann, wenn das Hausboot durch eine durch den Vermieter zu vertretende Störung für mindestens 12 Stunden in erheblichem Maße nicht genutzt werden kann. Ausfallzeiten von weniger als 12 Stunden - ab Eingang der Meldung bei der Mika Productions GmbH – oder Beeinträchtigungen nicht erheblichen Maßes begründen keinen Schadensersatzanspruch. Als Ausfallzeit zählt die Zeit zwischen 08:00 und 20:00 Uhr.

Einsätze des mobilen Service der Mika Productions GmbH, die wegen vom Mieter oder seiner Crew verschuldeter Schäden oder Störungen von Schiff und / oder Ausstattung (wie zum Beispiel Auflaufen auf Grund) erfolgen, sind kostenpflichtig. Es wird die ortsübliche Vergütung berechnet und der entsprechende Betrag von der Kaution einbehalten.

Das Hausboot ist mit größter Sorgfalt zu nutzen. Den Vorschriften/Weisungen der Wasserschutzpolizei und sonstiger Behörden ist Folge zu leisten. Der Charterer verpflichtet sich, beim Bewegen des Hausbootes mindestens zwei 25jährige sowie zu jeder Zeit insgesamt höchstens 4 Personen an Bord zu haben sowie keine Wettfahrten zu veranstalten. Das Schleppen anderer Wasserfahrzeuge ist generell nicht erlaubt, das Charterboot darf nur nach Absprache mit dem Vercharterer abgeschleppt werden. Unfälle und Havarien müssen umgehend der nächsten Hafen- oder Polizeibehörde gemeldet werden. Dabei sind alle Personalien sowie Schiffstypen und die Namen aller Havariebeteiligten festzustellen. Der Charterer fasst darüber einen kurzen Bericht mit Skizze ab, den alle Havariebeteiligten unterschreiben. Dieser Bericht wird bei der Rückkehr dem Vercharterer übergeben. Erfüllt der Charterer diese Verpflichtung nicht, kann er für den hieraus entstehenden Schaden haftbar gemacht werden. Wird die Antriebschraube des Motors (Propeller) beschädigt, muss diese in der Regel ausgetauscht werden. Der Vercharterer berechnet in diesem Fall inkl. Montageleistung pauschal 250,00 €.

§8 Versicherungen

Unsere Hausboote sind vollkaskoversichert. Im Falle von am Hausboot durch den Mieter oder eine Begleitperson verursachten Schäden haftet der Mieter im Rahmen einer Selbstbeteiligung bis zu einer Höhe von 1.500,- € pro Schadensfall. Der Mieter erhält die Möglichkeit, bei Buchung kostenpflichtig die Selbstbeteiligung im Schadensfall auf bis zu 500,- € je Schadensfall zu begrenzen. Für Schäden, die Mieter oder Begleitpersonen vorsätzlich oder grob fahrlässig (z.B. wegen Trunkenheit) verursachen, entfällt die Haftungsbegrenzung für den Mieter. Der Mieter haftet in diesen Fällen für den am Hausboot eingetretenen Schaden in voller Höhe. Die von der Mika Productions GmbH abgeschlossene Kaskoversicherung haftet nicht für Personenschäden des Mieters oder der Begleitpersonen. Ebensowenig tritt die Versicherung für Schäden oder den Verlust an mitgebrachten Gegenständen oder zur Bootsausrüstung gehörenden Gegenständen ein.

Im Mietvertrag eingeschlossen ist eine Haftpflichtversicherung des Mieters und/oder der im Mietvertrag benannten verantwortlichen Bootsführer für von diesen Personen verursachte Personen- und/oder Sachschäden, wobei die Haftung für vorsätzlich oder grob fahrlässig verursachte Schäden ausgeschlossen ist. Im Falle eines für eine dritte Partei verursachten Schadens haftet der Schadensverursacher mit einem von ihm zu tragenden Eigenanteil (Selbstbeteiligung) in einer Höhe bis zu 1.000,- € pro Schadensfall. Zur Reduzierung dieses Haftungsrisikos rät der Vermieter dem Mieter hiermit dringend zum Abschluss einer persönlichen (Skipper)haftpflichtversicherung. Bei vorsätzlich oder grob fahrlässig verursachten Schäden entfällt die Haftungsbegrenzung für den Schadensverursacher. Der Schadensverursacher haftet in diesen Fällen für den eingetretenen Drittschaden in voller Höhe. Von der Haftpflichtversicherung nicht umfasst und ausgeschlossen sind Schäden, die der Schadensverursacher selbst, der Mieter und an der Miete teilnehmende Personen erleiden. Geldstrafen und Bußgelder werden von der Haftpflichtversicherung ebenfalls nicht umfasst. Die in dem Mietvertrag enthaltene Haftpflichtversicherung ist nachrangig gegenüber einer von dem Charterer für sich und seine Mitreisenden abgeschlossenen privaten Haftpflichtversicherung. Die von der Mika Productions GmbH abgeschlossene Haftpflichtversicherung haftet nur, soweit kein anderweitiger Versicherungsschutz besteht. Im Falle eines Haftpflichtschadens ist der Mieter verpflichtet, durch eigene schriftliche Erklärung zu versichern, dass kein anderweitiger Versicherungsschutz besteht. Beruht dies darauf, dass der private Haftpflichtversicherer seine Eintrittspflicht verneint, ist eine entsprechende schriftliche Erklärung des Versicherers vorzulegen.

§9 Gerichtsstand, Salvatorische Klausel, Datenschutz, FAQ

Gerichtsstand und sonstiger Erfüllungsort ist Fredersdorf-Vogelsdorf. Es gilt ausschließlich deutsches Recht. Nebenabreden bedürfen der Schriftform.

Sollten Teile dieses Vertrages ganz oder teilweise rechtsunwirksam sein oder werden, so berührt dies nicht die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen. Solchen Falls wird die unwirksame Bestimmung ersetzt durch eine Regelung, die dem Zweck der ungültigen Regelung möglichst nahekommt.

Sofern innerhalb des Internetangebotes die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten (E-Mail Adressen, Namen, Anschriften etc.) besteht, so erfolgt die Preisgabe dieser Daten seitens des Nutzers auf ausdrücklich freiwilliger Basis. Die Daten werden vertraulich behandelt (es erfolgt keine Weitergabe an Dritte) und dienen zur Abwicklung und Information der Kundenanfrage.

Die auf der Seite www.wohlfuehlboot.de aufgeführten Antworten auf die FAQ sind verbindlicher Bestandteil dieser AGB, der Kunde bestätigt, auch diese gelesen und verstanden zu haben. Bei ggf. konfligierenden Aussagen zwischen AGB und FAQ-Antworten gelten diejenigen in den AGB.

Stand: 03/2021